Mett ohne Mett

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:top: :ja: o_O :-) :-D :-o :-? :-( ;-) :-| :ausruf: :applaus: :confused: :frown: 8-) :?: :dalang: :-P :´-( :cry: :heul: :oops: :rollauge: :hmm: :nono: :mrgreen: :lol: :evil: :tw: :sleep: :troest: :lachen: :lolwech: :winks: :motz: :nixweiss: :work: :muede: :nucki: :idee: :vampir: :prof: :kaffee: :kiss: :engel: :faq: :frech: :gruebel: :hilfe: :cappu:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Mett ohne Mett

Re: Mett ohne Mett

Beitrag von Jerk » Fr 2. Aug 2013, 19:22

Du kannst es anbraten oder auch "roh" aufs Brot.
Jeder variiert immer ein bißchen, darum mal hier ein paar Beispiele mit Mengenangaben:
http://www.chefkoch.de/rs/s0/veganes+mett/Rezepte.html

Re: Mett ohne Mett

Beitrag von angela » Fr 2. Aug 2013, 17:27

Jerk, wird das dann aber noch gebraten, oder wie muss ich mir das vorstellen? Klingt interessant.

Mett ohne Mett

Beitrag von Jerk » Do 1. Aug 2013, 09:38

Immer wieder gut:

Reiswaffeln, Zwiebeln. Wasser, Tomatenmark, Gewürze.

Ich nehme meist ne halbe Packung Reiswaffeln, weiche die im Wasser ein, gebe Tomatenmark und Zwiebeln dazu, pampe das ganze mit nem Rührstab zusammen, würze mit Salz, Pfeffer, evtl. Curry, Kräuter, je nach Lust und Laune, vielleicht noch ein klein wenig Zitronensaft und mixe erneut. Ein bißchen ziehen lassen und perfektes Mett kommt dabei heraus.

Nach oben

cron